Kategorien

Das sind die Kategorien des DMMA OnlineStar

1. Digital Advertising

  • Banner (alle bekannten Banner-Werbeformate)
  • Sonderformate (innovative Technologien, neue digitale Werbeformen über klassische Formate hinaus)
  • Video Ads
  • Direkt Marketing Maßnahmen (E-Mail, Newsletter)
  • Formen des Viral Advertising

2. Website

  • Corporate Website (branchenübergreifende, dauerhafte Webpräsenzen aus B2B, B2C)
  • Public Service Website (öffentlich-rechtliche Webpräsenzen)

3. Microsite
Zeitlich begrenzt eingesetzte Websites mit besonderen thematischen und gestalterischen Inhalten, z.B. Aktionen wie Gewinnspiele, Produktinformationen oder -präsentationen.

Hinweis:
Die zu bewertende Microsite kann Teil einer Website sein, solange sie über eine separate URL unabhängig von der Website zu erreichen ist.

4. Digital Commerce
Alle Websites mit unternehmensübergreifenden Geschäftsprozessen:

  • E-Commerce (B2B- und B2C-Bereich)
  • M-Commerce (speziell unter Verwendung drahtloser Kommunikation)
  • Social Commerce (Konzepte, die die Kommunikation und aktive Beteiligung von Kunden in den Vordergrund stellen)

Hinweis:
Bei der Einreichung von Digital Commerce soll im Besonderen auch der Ablauf des Kaufprozesses dargestellt und aufbereitet werden.

5. Bewegtbild im Web
Alle werblichen und Device-unabhängigen Bewegtbild-Inhalte, die über IP ausgesteuert werden.

6. Mobile
Kampagnen und Einzelwerbeformen auf mobilen Endgeräten, die Mobile als weiteren Kanal der strategischen Markenführung nutzen, wie z.B.

Apps

  • Mobile Websites
  • Mobile Marketing
  • Mobile-Kampagnen
  • Tablet-Anwendungen

7. Social Media

  • Social Media Kampagnen (speziell für Social Networks oder Social Communities entwickelte Online-Kampagnen, um den Dialog mit der Marke zu intensivieren)
  • Game Apps (für eine neue Art der Kommunikation)
  • Microblogging (Kommunikation über öffentliche Postings bzw. Blogs, Portale oder Foren)

8. Crossmedia digital
Integrierte Kampagnen (medienübergreifende Kampagnen, die mindestens drei der oben genannten Bereiche abdecken müssen, wie z.B. Social Media, Mobile und Digital Advertising) für eine optimierte Zielgruppenansprache.

Hinweis:
Nicht digitale Elemente integrierter Kampagnen müssen digital aufbereitet werden. Die physische Einreichung in Form von Print etc. ist nicht zulässig.

9. Non profit
Gemeinnützige digitale Projekte für soziale Dienste aus den Bereichen:

  • Kultur, Sport und Freizeit
  • Bildung und Forschung
  • Umwelt
  • Entwicklungshilfe
  • Religion
  • Stiftungs- und Spendenwesen
  • Gesundheit
  • Sonstiges